Skill- und Simulationstraining:
Stop the bleeding

Seminaranfrage Buchungsnummer: STB01-19
Datum: 01.10.2019 - 01.10.2019
Uhrzeit: 08:30 - 17:00
weitere Termine auf Anfrage

Veranstaltungsort:
simPARC Würzburg, Nürnberger Str. 47a,
97076 Würzburg, Tel.: 0931/467 956 333

Inhalte

  • Die Bedeutung der Taktische Medizin im zivilen Alltag 
  • Die 3 Phasen der Versorgung auf den Alltagseinsatz bezogen
  • Anwendung einer Vielzahl von Tourniquets
  • Woundpacking, Anwendung von Hämostyptika
  • Anwendung von Taktischen Binden (Emergency Bandage)
  • Anwendung von Beckenschlingen (T-Pod, Pelvic Sling)
  • Szenariotraining

Beschreibung

Sowohl kriegerische Auseinandersetzungen als auch terroristische Anschläge haben in Ihrer wissenschaftlichen Aufarbeitung gezeigt, dass ein frühzeitiges effektives Blutungsmanagement über Leben und Tod entscheiden kann!

Die wissenschaftliche Aufarbeitung des Anschlages auf den Boston Marathon, hat ergeben, dass die meisten damals angelegten Tourniquets ineffektiv waren. Auch im alltäglichen Einsatz von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei müssen kritische Blutungen erkannt und gestoppt werden!

Wir trainieren dem Umgang mit verschiedensten Materialien zum Blutungsmanagement. Gleichzeitig vereint das Kurskonzept „stop the bleeding“ die Methoden der taktischen Medizin mit denen des zivilen Rettungsdienstes.

Schnell, sicher und effizient – weil jeder Erythrozyt zählt!

Zielgruppe

Ärzte, Rettungsdienstfachpersonal, Mitarbeiter/-innen in K-Schutz-Verbänden, Polizeikräfte und Feuerwehrkräfte

Anmerkungen

Die Veranstaltung wird freundlicherweise von der Firma Meier Medizintechnik unterstützt.
Für Ärzte werden Fortbildungspunkte bei der BLÄK beantragt.

Kursdetails

Buchungsnumer: STB01-19

Lehrgangsleitung
Jörg Holländer,
Notfallsanitäter,
CRM-Simulation-Instructor,
simPARC Würzburg

250,-- € incl. Verpflegung, Teilnehmerunterlagen und Zertifikat

Weitere Kurse